Die Entdeckung der Kaffeepflanze

Der Ursprung des Kaffee liegt in Afrika. Besonders Äthiopien ist für seinen Kaffeeanbau weltberühmt. 

Eine Geschichte besagt, dass Kaffee von einem Mönch entdeckt wurde, welcher eine Ziegenherde beobachtete die sich sonderbar benahm.Die Tiere zeigten keine Anzeichen von Müdigkeit und waren ungewöhnlich aufgeweckt.

 

Wie der Mönch beobachtete, aßen die Tiere Früchte von einer grünen Pflanze. Voller Neugiere bereitete er sich einen Tee aus den Kirschen und seine Müdigkeit verschwand ebenfalls.

Seit dem 15. Jahrhundert wird Kaffe von den Arabern so getrunken wie wir es heute kennen. Bis ins 17. Jahrhundert war Kaffee ausschließlich in den Arabischen Ländern verbreitet. Die Länder schützten Ihr "Geheimniss" sogar soweit, dass die rohen Kaffeebohnen mit heißem Wasser übergossen wurden, um ein Keimen zu verhindern. 

 

Erst als das erste mal illegal keimfähige Bohnen im 17. Jahrhundert in andere Länder exportiert wurden, verbreitete sich der Anbau über Indien, Sri Lanka bis nach England und Frankreich.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hitzler & Wiedmann GbR | Barista Booking | 86156 Augsburg